Get Adobe Flash player

Da das U 23 Team der Gäste zu wenig Spieler hatte, wurde das Spiel abgesagt.

Im Spiel der Kampfmannschaften merkte man bei den Gästen von Beginn dass sie unbedingt etwas mitnehmen möchten, um so evt. doch noch den Abstieg zu vermeiden. Der SCL zeigte sich aber zumindest in den Anfangsminuten sehr konzentriert und Imi Domokos knallte schon nach wenigen Minuten den Ball an die Querlatte. In der 11. Minute war es dann soweit, eine wunderschöbe Ballstaffete führte über OliverToth zu Roli Szabo und dieser hatte wenig Mühe den Ball über die Linie zu bugsieren. Loipersbach kämpfte tapfer weiter und versuchte auch nach Vorne zu spielen. Außer einer Chance in dieser Phase hatten sie aber wenig Zugriffmöglichkeit auf das Spiel. Das 2:0 dann in Minute 27., wieder eine wunderschön heraus gespielte Aktion und Imi Domokos verwertet zum 2:0. Bis zur Pause plätscherte dann das Spiel dahin, der SCL nicht sonderlich bemüht, Loipersbach zu schwach um das Heimtor zu gefährden. Nach der Pause schaltete der SCL dann deutlich zurück, überließ teilweise den Gästen das Spiel und diese waren auch redlich bemüht. Wir taten nur mehr das Notwendigste und verwalteten den 2 Tore Vorsprung. Richtig gute Chancen konnten wir nicht mehr herausspielen und eines muss man sagen, dass sich der Gegner nie aufgab und alles versuchte dem Spiel noch eine Wende zu geben. In der letzten viertel Stunde war es dann auch einigemale brenzlig und Marco Cividino hielt in dieser Phase was zu halten war. Hier hätte man gut und gerne das eine oder andere Tor erhalten können.

Fazit: Ein lustloser SCL tat nur was nötig war, dies hat aber gegen toll kämpfende Gäste zum Sieg gereicht bzw. war dieser sehr wichtig für unsere Nachbarn aus Pilgersdorf.

Aktualisiert (Montag, den 11. Juni 2018 um 06:14 Uhr)

 

Schwerer Gang nach Oberpetersdorf, wo es noch die Möglichkeit gab, den Meistertitel in der II. Liga zu erreichen.

Unser stark eratzgeschwächtes U 23 Team, tat sich in der 1. Spielhälfte sehr schwer und lag mit 0:1 im Rückstand. Eine hervorragende Leistung in der 2. Spiehälfte und ein blendend aufgelegter Lukas Pichler, brachten aber letztendlich einen 4:1 Sieg. Schwer getroffen hat uns die Verletzung von David Petz (Kreuzbandriss), welcher eigentlich seine Karriere im Sommer beenden wollte. David alles Gute und bleib dem SCL erhalten.

Beim Spiel der Kampfmannschaften merkte man von Anfang an, dass die Heimmannschaft den Sieg unbedingt wollte. Zwar konnten wir das Spiel ausgeglichen halten, aber gefährlicher wirkte Oberpetersdorf. So kam es auch dass dann Freiberger die erste Chance im Spiel zum 1:0 verwertete. Wir versuchten danach zwar das Spiel zu machen, aber zwingend waren wir in dieser Phase nicht. In Minute 23 wurde ein einheimischer Spieler wegen wiederholten Foulspiel mit gelb/rot ausgeschlossen. Da schöpften wir Hoffnung, aber diese wurde wenige Minuten später schon wieder zu Nichte gemacht. Eine Attacke von Marco Cividino wertete der Schiedsrichter als Foul und Elfmeter für das Heimteam und dieser wurde souverän verwetet. Bis zur Pause passierte dann auf beiden Seiten nicht mehr sehr viel, außer dass wir Florian Beiglböck mit einenm Cut über den Auge verloren und dieser ausgetauscht werden musste. Gleich nach der Pause erfolgte der nächste Dämpfer, nach einem Konter in der 50. Minute schob Freiberger den Ball zum 3:0 in die Maschen. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Ab diesem Zeitpunkt überließ uns Oberpetersdorf das Spiel und zog sich in die eigene Hälfte zurück. Wir erspielten uns eine deutliche Feldüberlegenheit, aber den Eindruck dass wir das Spiel noch drehen können hatte man nicht. Zwar konnte Roli Szabo in der 65. Minute auf 3:1 verkürzen und auch danach hatten wir Chancen um das Match zumindest noch auszugleichen, aber man hatte nicht das Gefühl dass wir es noch schaffen. So endeten dann die 90 Minuten mit einem gerechten Sieg der Heimmannschaft. Meistertitel abgehakt, jetzt müssen wir nächste Woche Loipersbach schlagen und damit unseren Freunden aus Pilgersdorf helfen.

Aktualisiert (Sonntag, den 10. Juni 2018 um 14:20 Uhr)

 

Unser U 23 Team fegte mit 5:1 über Lackenabch hinweg, obwohl bei mehr Konzentration ein zweistelliger Sieg leicht möglich gewesen wäre.

Bei der Kampfmannschaft musste man Matthias Beiglböck und Oliver Toth vorgeben, dazu hat man in der Abwehr auf Dreierkette umgestellt. Das dies zumindest zu Beginn noch nicht so harmonisch läuft, musste man schon in der 8. Minute zur Kenntnis nehmen. Ein schöner Pass in die Tiefe und Lackenbach erzielt gleich das 0:1. Danach wirkte unser Team verunsichert und Lackenbach kämpfte und rackerte, wie es sich für ein absteigsgefährdetes Team gehört. In der 22.Minute beinahe das 0:2, aber der Gästespieler trifft nur die Stange. Wir waren in den ersten 30 Minuten zu wenig präsent und hatten keinen Zugriff auf das Spiel. Danach hat sich aber angedeutet, dass wir stärker werden und unsere erste Chance in der 33. Minute geht knapp über das Tor. So musste dann in der 36. Minute ein Eckball herhalten um den Ausgleich zu erzielen. Norbert Baranyai köpfelte den Ball unbedrängt und unhaltbar für den Tormann ein. So ging es dann, ohne das etwas Großartiges passierte, in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel der SCL die eindeutig bessere Mannschaft, jedoch gelang es uns zu wenig gefährliche Momente im Gästestrafraum zu kreieren. Und so musste wieder ein Standard zur Führung herhalten. Nach einem Eckball steht Andras Mathe genau richtig und knallt den Ball zum 2:1 in die Maschen. Lackenbach kämpfte aber toll weiter und hatte in der 64. Minute die erste und einzige Chance in der zweiten Spielhälfte. Hier hatten wir Glück und konnten noch knapp vor der Linie klären. Von nun an kontrollierten wir das Spiel und hatten auch Möglichkeiten das Match zu entscheiden, aber so richtig rund lief das Werkl nicht. Da auch Lackenbach nicht mehr gefährlich wurde bzw. auch in der Schlußphase keinen Druck aufbauen konnte, war es Imi Domokos, welcher, knapp vor Spielende, eine schöne Aktion zum 3:1 abschloß.

Hart erkämpfter Sieg, gegen aufopfernd kämpfende Lackenbacher.

Aktualisiert (Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 06:08 Uhr)

 


News von:
kicker ONLINE